Bald Tempolimit auf unseren Autobahnen?

Tempolimit in Deutchland

Debatte um Tempolimit

Die Meinungen über das Tempolimit sind gespalten, fast die Hälfte der ADAC-Mitglieder sind dafür, die anderen 50 % dagegen. 

Außerdem wird immer wieder verdeutlicht, wie sicher die Autobahnen in Deutschland sind und dass es eher bei der Mehrheit der Fahrer auf den Landstraßen zu einem Unfall kommt. Auch ist nicht ganz eindeutig festzustellen, ob tatsächlich weniger Unfälle durch das Tempolimit verursacht werden. Denn vergleicht man Deutschland mit Ländern wie Frankreich, USA oder Belgien, die eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufweisen, sieht es mit den Unfällen nicht besser aus als in Deutschland.

Für eine Geschwindigkeitsbegrenzung sind aber trotzdem immer mehr Mitglieder dafür. Dabei wird an ein Tempolimit an Orten gedacht, an denen es vermehrt zu Unfällen kommt. Es kann außerdem sinnvoll sein, die Geschwindigkeit mit Wechselverkehrsschildern dynamisch zu halten. Der eigentliche Fokus sollte auf den Landstraßen gerichtet werden, denn dort kommt es bei den meisten Verkehrsunfällen zu 60%, zu schweren Unfällen.

Ist eine Geschwindigkeitsbegrenzung umweltfreundlich?

Highway 4697840 640

 

Schaut man laut Bundesumweltamt die verschiedenen Antriebsarten und deren Emissionen, sowie die Verkehrssituationen an, könnte man bei einem Limit von 130 km/h, bis zu 2 Millionen Tonnen CO2² pro Jahr einsparen. Die Antwort ist also ein deutliches "Ja". Ein Tempolimit hat keine Auswirkungen auf die Kaufentscheidung für ein Fahrzeug mit kleinem Motor. In der Regel gilt innerorts ein Tempolimit bei höchstens 50 km/h, auf Landstraßen und Autobahnen sind die Tempolimits, je nach Fahrzeug, unterschiedlich. Auf Autobahnen dürfen Lkws höchstens 80 km/h fahren, Pkws sollten sich an die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h und an die Verkehrszeichen halten. Ein Fahrzeug mit Anhänger allerdings verfügt ebenfalls ein maximales Limit von 80 km/h. Hier kann man eine Tempo-100-Zulassung beantragen und auf Autobahnen bis zu 100 km/h fahren. 

Im Jahr 2019 war eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h auf den Autobahnen bei den Grünen gescheitert. Nun wird über eine Ausnahme für Elektroautos nachgedacht. Beispielsweise wäre ein Tempolimit bei einer Tageszeit mit sehr hoher Verkehrsdichte sehr sinnvoll. Vor allem würde man so einen zu hohen Ausstoß des klimaschädlichen Benzins vermeiden. Auf der anderen Seite dürften Elektroautos Nachts bei wenig Verkehr ohne Limit fahren. Ein Tempolimit ist für die Umwelt also durchaus sinnvoll und anhand einer Datenanalyse, werden dadurch 140 Unfälle pro Jahr weniger verursacht. Jedoch im Vergleich mit anderen Ländern mit Tempolimit sieht es mit den Unfällen deutlich schlechter aus. Das Tempolimit wird also noch ein umstrittenes Thema bleiben und wir sind gespannt wie sich der Verkehr, sowie die damit verbundene Sicherheit und Umweltfreundlichkeit in Deutschland etwicklen wird. 

 

Ihr Cartrade-24 Team.